Man kann sein Leben weder verbreitern noch verlängern, nur vertiefen.

Craniosacral-Behandlung
Sabine Nordmann

 

 

 

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Craniosacral-Therapie

Craniosacral-Therapie

Die Craniosacral-Therapie ist eine sanfte, manuelle Form der Körperarbeit, die sich als Teilgebiet der Osteopathie entwickelt hat. Behandelt wird vorwiegend am Schädel (Cranium), Rumpf und Kreuzbein (Sacrum). Dabei kann an den verschiedenen Körperstellen der Craniosacral-Rhythmus wahrgenommen und das Craniosacral-System mit spezifischen Techniken behandelt und harmonisiert werden. Sie hilft Blockaden und Traumen, die zu Verspannungen im Körper führen, ausfindig zu machen und sie zu korrigieren.

Durch die sanfte Harmonisierung des Craniosacral-Rhythmus werden sowohl das autonome und zentrale Nervensystem, als auch der Bewegungsapparat unterstützt. Die Selbstheilungskräfte werden angeregt und somit das Immunsystem gestärkt.

Durch die Craniosacral-Behandlung kann eine tiefe Entspannung erreicht und ein neues Körpergefühl ermöglicht und verankert werden. Ziel ist es, das Craniosacrale System auszugleichen und damit den Craniosacralen Rhythmus wieder her zu stellen.

Der Klient liegt in Alltagskleidung auf dem Massagetisch und die Behandlung dauert ca. 1,5 Stunden (inkl. Vorgespräch)

Die Craniosacral-Therapie wird erfolgreich angewandt: